Über das Projekt

Gegenstand des Projektes Online4EDU ist die Entwicklung eines Blended-Learning Kurses für Lehrer, um Anwendungen der Online-Zusammenarbeit in den Schulunterricht zu integrieren. Fünf Partner Organisationen aus Estland, Lettland, Litauen, Irland und Deutschland erstellen und realisieren den eine Schulung, die sich an den Standards des ECDL-Tests für Online-Zusammenarbeit und pädagogischen Methoden für den Unterricht orientiert. Das Projekt Online4EDU ist ein von der Europäischen Kommission gefördertes Projekt im Programm Erasmus+. Es hat eine Laufzeit von 24 Monaten beginnend im September 2014 bis Ende August 2016 und wird koordiniert von den Lettischen Partnern LIKTA.

Zielgruppe

Online4EDU spricht Lehrer und Lehrerinnen an, die in Grundschulen, in den Sekundarstufen I und II und in Berufsschulen arbeiten. Es sollen sowohl Lehrerinnen und Lehrer erreicht werden, die sich mit Online Anwendungen bereits auskennen, als auch Lehrer und Lehrerinnen, die weniger Erfahrung damit haben. Um einen möglichst umfangreichen Einblick in die Nutzungsgewohnheiten von Lehrpersonal bezüglich Online Anwendungen zubekommen, werden im Februar 2015 bundesweite Online Befragungen durchgeführt.

Ziel

Ziel des Projektes Online4EDU ist die Unterstützung von Lehrerinnen und Lehrern bei der Anwendung von digitalen Medien im Schulalltag. Anwendungen zur Online-Zusammenarbeit können dabei das Lehren und Lernen in allen Fächern bereichern und Lehrer dabei unterstützen aktuelle Lernmaterialien zu finden, zu erstellen und zu organisieren. Dabei geht Online4EDU wie folgt vor:

  • Online Erhebung der Nutzung von Anwendungen zur Online-Zusammenarbeit von Lehrerinnen und Lehrern;
  • Entwicklung einer Blended-Learning Schulung mit Face-to-Face und Online Elementen;
  • Durchführung der Schulung Frühjahr 2016. Die Teilnehmenden schließen die Schulung mit dem ECDL-Test für Online-Zusammenarbeit ab;
  • Entwicklung und Umsetzung von Strategien, um die Schulung in das Fortbildungssystem für Lehrer einzubetten.